ACs und DCs - Hintergrund-Informationen

Assessment-Center

Was sind Assessment-Center- und Development-Center-Verfahren

Arbeitgeber laden Bewerber immer häufiger zu Auswahlverfahren ein. Auf diese Weise wollen sie sicherstellen, dass alle Bewerber und Bewerberinnen nach einheitlichen, sachlichen und fundiert erhobenen Kriterien bewertet werden. Einseitige, subjektive und unfaire Bedingungen sollen möglichst ausgeschlossen werden bei der Bewertung der Kandidatinnen und Kandidaten.

Eine Einladung zu einem Auswahlverfahren ist deshalb ein gutes Zeichen: Der potenzielle neue Arbeitgeber meint es ernst und strebt eine faire Vorgehensweise an. Hat ein Unternehmen zu einem Assessment-Verfahren eingeladen, das von der ITB Consulting durchgeführt wird, kann es sich um ein Auswahlverfahren (Assessment-Center, AC) oder um ein Entwicklungsverfahren (Development-Center, DC) handeln.

Das Lösen praxisnaher Aufgaben steht im Mittelpunkt

Assessment-Center-Verfahren (ACs) ermöglichen eine aussagekräftige und zuverlässige Einschätzung der aktuellen Kompetenzen und Potenziale der untersuchten Personen. Teilnehmer und Teilnehmerinnen bearbeiten unterschiedliche Aufgaben zum Teil alleine, zum Teil im Team mit anderen Teilnehmenden. Dabei werden sie von mehreren geschulten Führungskräften beobachtet. Dadurch ist eine viel umfassendere und objektivere Einschätzung möglich als bei anderen Verfahren.

ITB-ACs werden nach verbindlich definierten Qualitätsstandards entwickelt und durchgeführt. Wichtig: Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin kann mit Transparenz und Fairness rechnen. Die Übungen bilden Anforderungen des Berufsalltages ab: Alle Teilnehmenden können sicher sein, dass sie an keiner Stelle mit unsinnigen, peinlichen oder in irgendeiner Form Würde verletzenden Aufgaben konfrontiert werden.

Die Teilnehmer erhalten alle Informationen, die für die Bearbeitung der einzelnen Aufgaben notwendig sind. Die für Vorbereitung und Durchführung einzelner Übungen vorgesehenen Zeiten werden genau eingehalten. Alle Beobachter werden vor dem AC sorgfältig auf ihre Aufgabe vorbereitet. Damit ist sichergestellt, dass alle Teilnehmer dieselbe Chance haben, eine Aufgabe erfolgreich zu bewältigen.

Typische Assessment-Elemente hier ...  











Anke Terörde-Wilde
Gesellschafterin und Beraterin der ITB Consulting GmbH


Zum Nachhören:  Funktion und Ablauf von ACs und DC


Development-Center

Individuelle Förderung von Mitarbeitern als Ziel

Der Fokus bei Development-Center-Verfahren (DCs) liegt auf der Entwicklung und Förderung der Mitarbeiter. Ihre Fähigkeiten und Kompetenzen im Hinblick auf eine bestimmte Aufgabe, Position oder - allgemeiner - eine bestimmte Führungs­ebene werden ermittelt und präzise beschrieben. Dabei werden sowohl die besonderen Stärken als auch die individuellen Lernbedarfe identifiziert.

Development-Center-Verfahren der ITB Consulting enthalten daher vielfältige Möglichkeiten für die Teilnehmer, ihre eigenen Prioritäten und Lernwünsche in das Ergebnis einfließen zu lassen. Gemeinsam mit Beobachtern bzw. Mentoren aus dem Unternehmen, Spezialisten der unternehmenseigenen Personal­entwicklung sowie ITB-Beratern können Teilnehmer und Teilnehmerinnen eigene Entwicklungspläne erarbeiten und mit dem Vorgesetzten abstimmen. Das Programm wird jeweils spezifisch auf das Unternehmen und die Zielgruppe zugeschnitten. Eine gründliche Anforderungsanalyse steht am Beginn der Verfahrensentwicklung.

Elemente eines DCs hier... 

Erfolgsmessung

Die Bewertung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Assessment-Verfahren erfolgt auf der Basis von definierten Kompetenzen. Mit diesen "Kernkompetenzen" beschreiben Unternehmen und andere Einrichtungen, was sie von ihren Mitarbeitern erwarten. In der Regel definieren Organisationen sechs bis zehn solcher "Kernkompetenzen". Diese bilden den Maßstab für jede Bewertung in Assessment- und Development-Center-Verfahren, aber auch in Potenzial-Beurteilungen durch Vorgesetzte und teilweise in Leistungsbeurteilungen. Während eines ACs oder DCs der ITB Consulting beobachten Beobachter, wie Teilnehmende in den verschiedenen Übungen handeln. Ausschließlich beobachtetes Verhalten wird registriert und bildet die Grundlage für die Bewertung. Vermutungen oder psychologisierende Spekulationen bleiben außen vor. Alle Beobachter kommen am Ende des ACs oder DCs unter der professionellen Moderation der ITB-Experten zusammen und tauschen ihre Beobachtungen aus. In dieser Beobachter-Konferenz wird gemeinsam, aus der Summe der Beobachtungen, die Bewertung formuliert. Es werden Folgerungen für künftige Einsatzmöglichkeiten bzw. Fördermaßnahmen gezogen:

  • Definierte Kernkompetenzen der Organisation als Maßstab
  • Objektiv beobachtbares Verhalten während des gesamten ACs/DCs als Basis der Beurteilung
  • Beobachter-Konferenz unter der Moderation durch Experten.

 

Nach oben

ITB lädt Sie dazu ein, neue Assessment-Module und Testverfahren online zu erproben.

Senden Sie dafür bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Tests" an testpanel@itb-consulting.de. Wir informieren Sie per E-Mail über die nächste Möglichkeit zur Teilnahme.

ITB-Produktkatalog

ITB-Produkte bieten Unterstützung im ganzen Spektrum der Personalarbeit

Produktkatalog

Mehr erfahren

 
© 2017 Impressum