Business Frau

Schönheit und beruflicher Erfolg

Unter dem Titel “Die neue Schönheit der Amber Valetta” hat Elisabeth Raether im Zeitmagazin einen Artikel über ein früheres Top-Model veröffentlicht. Sie schreibt: ” Weibliche Schönheit hat eine Wirkungskraft, die die männliche wohl nie entwickeln wird. Ein schönes weibliches Gesicht schlägt Männer wie Frauen in den Bann, bringt Menschen zum Träumen, lässt sie Produkte kaufen, die sie nicht brauchen. Frauen können Karrieren auf Attraktivität bauen. Bildung mag ein Aufstiegsvehikel für Frauen sein, gutes Aussehen ist es in jedem Fall auch.”

Der Artikel wird durch eine umfangreiche Foto-Serie begleitet. Auf den Punkt gebracht ist dies die Analyse der Autorin: “Eine Frau wird von dem Bild begleitet, das sie abgibt. Das schrieb der britische Kunsttheoretiker John Berger vor über 40 Jahren. Er sagt, eine Frau beobachte sich immer selbst. So werde sie zu einem Anblick gemacht, einem Betrachtungsgegenstand. Bergers moralischer Ton klingt heute vielleicht unzeitgemäß (…), ändert auch nichts daran, dass John Berger recht hat.” Quelle: Zeitmagazin, 12. 2.2015, Nr. 7, S. 26 ff.

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING

NEUESTE BEITRÄGE

individuelles Grenzmanagement in Homeoffice

Individuelles Grenzmanagement im Homeoffice

Von Leonie Gimmler Das Homeoffice ermöglicht einerseits zeitliche und räumliche Flexibilität und kommt damit den Bedürfnissen vieler Erwerbstätiger entgegen. Andererseits verschwimmen dadurch die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben immer mehr,

Weiterlesen »