Update Hand hält ein Megafon

Großes Frontend-Update: Die neue, verbesserte IONA-Testdurchführung

In den letzten Monaten hat das Entwicklungsteam von IONA daran gearbeitet, die Testdurchführung von IONA zu modernisieren. Das bedeutet ein neues Design, mehr Komfort für Test-Teilnehmer*innen und eine deutlich einfachere Erweiterbarkeit. Seit Anfang November werden nun Stück für Stück alle IONA-Tests auf das neue System umgestellt.

Unsere Online-Tests werden über unsere eigene Test-Plattform IONA durchgeführt. Die Teilnehmer*innen loggen sich ein und erhalten dann Zugriff auf den ihnen zugewiesenen Test. Nach dem Start sehen sie die Oberfläche der Testdurchführung (wir sprechen auch vom Test-Frontend), auf der sie die verschiedenen Aufgabengruppen mit ihren Testaufgaben bearbeiten können. Und genau hier setzen die aktuellen Verbesserungen an.

Das Team hinter IONA

Vor etwa zwei Jahren haben wir damit begonnen, die Entwicklung von IONA von einem externen Dienstleister komplett zurück in unser Haus zu holen. Unser Ziel war, die Software für unsere Online-Tests noch besser mit unseren eigenen Testentwickler*innen abstimmen und an die Bedürfnisse unser Kunden anpassen zu können. In diesem Zuge konnten wir sowohl Alasdair Collinson als Leiter der Softwareentwicklung als auch Maxim Filimonov als Frontend-Entwickler gewinnen. Zusammen mit Florian Hahne als Product Owner bringen sie die Weiterentwicklung von IONA kontinuierlich voran – die Fortschritte kann man im IONA-Changelog verfolgen. Außerdem freuen wir uns, dass sich unser Entwicklerteam in den nächsten Monaten weiter vergrößert. Das gestärkte IONA-Team bildete die Grundlage, den nächsten wichtigen Entwicklungsschritt anzugehen und das Test-Frontend zu modernisieren.

Was haben wir verbessert?

Die Testdurchführung muss einwandfrei funktionieren, damit alle Teilnehmer*innen die gleichen Chancen haben. Sie muss also zum Beispiel in allen modernen Browsern reibungslos laufen und auch Teilnehmer*innen mit kleineren Bildschirmen dürfen keine Nachteile haben. Die alte Testdurchführung war in einem Framework programmiert, das für uns nur mit viel Aufwand wart- und erweiterbar war. Neuerdings verwenden wir das Framework Angular, welches uns weitreichende Anpassungsmöglichkeiten bietet.

Die neue Testdurchführung verbessert die Responsivität von IONA und den Komfort für die Teilnehmer*innen. Durch das moderne Design fügt sich das neue Frontend besser in die Bewerbungsprozesse unserer Kunden ein und auch kundenspezifische Designs in Form von CSS-Anpassungen erstrahlen in einem neuen Glanz. Zudem wurden kleinere neue Funktionen ergänzt oder verbessert, wie etwa das Scrollverhalten oder die Markieren-Funktion. Die Aufteilung der Aufgabenbestandteile auf der Seite wurde außerdem optimiert.

So sieht die neue IONA-Testdurchführung aus: 

Die runderneuerte Aufgabenübersicht (links) beinhaltet nun Informationen über den Bearbeitungsstatus der einzelnen Aufgaben. Hier ist zu sehen, dass die erste Aufgabe bereits bearbeitet wurde, die zweite Aufgabe wird gerade angezeigt und kann bearbeitet werden:

In diesem Beispiel sind kundenspezifische CSS-Anpassungen umgesetzt:

Auch die ITB-Tests mit Ratingskala-Format wie der ITB-PESA oder der ITB-ICCA profitieren vom neuen Design. Die Aussagen sind nun klarer voneinander abgegrenzt und der Pfeil am unteren Bildschirmrand signalisiert, dass weitere Aussagen durch Scrollen erreichbar sind:

Schließlich haben wir auch die Ansichten auf Smartphones und Tablets deutlich verbessert. Falls ein Test für die Durchführung per Smartphone geeignet ist, haben die Teilnehmer*innen hier jetzt auch einen größeren Komfort als vorher. Der zur Verfügung stehende Platz wird nun besser ausgenutzt und Elemente wie die Aufgabenauswahl ausgeblendet. Die Ansicht für mobile Geräte wird mit kommenden Updates weiter optimiert.

Die nächsten Schritte 

Nach und nach werden alle IONA-Tests auf das neue Frontend umgestellt. In der Regel sind für den Wechsel keine Anpassungen nötig. Der Vorteil für die weitere Entwicklung unserer Online-Tests liegt nun darin, dass die neue Testdurchführung um ein Vielfaches leichter anzupassen ist. Wir können so auch schneller auf Kundenwünsche reagieren. In den kommenden Monaten werden wir den Funktionsumfang erweitern. Das wird das Leben der Test-Teilnehmer*innen leichter machen und es uns außerdem ermöglichen, mehr und mehr Tests aus dem Hochschulbereich in IONA umzusetzen. 

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zu IONA? Sprechen Sie uns gerne an. In unserem Demoportal können Sie sich außerdem selbst einen Eindruck von der neuen Testdurchführung machen.

Beitrag teilen

Facebook
LinkedIn
XING

NEUESTE BEITRÄGE

Icon User
Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Hinterlassen Sie eine Nachricht über das untenstehende Formular. Ein Mitarbeiter wird sich schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzrichtlinien.