Auswahl von Hochschulpersonal

Besetzung einer Lebenszeit-Professur

Inhaber einer Professur werden an der heutigen Hochschule mit Herausforderungen konfrontiert, die sehr viel mehr fordern als die schiere fachliche Exzellenz. Die Arbeit in - häufig interdisziplinär zusammengesetzten - Teams gewinnt stetig an Bedeutung. Komplexe Inhalte sind in der Lehre unter Nutzung der modernen Medien in verständlicher Form zu vermitteln. Wissenschaftliche Arbeiten des studentischen Nachwuchses sind zu betreuen. Wissenschaftliche und studentische Mitarbeitende sind zu führen. In den verschiedensten Gremien der akademischen Selbstverwaltung gilt es mitzuwirken. Verhandlungen mit Politik, Wirtschaft, Verlagen, Medien und Einrichtungen zur Forschungsförderung stehen auf der Tagesordnung. Fachkonferenzen wollen organisiert sein. All dies fordert Kompetenzen, die sich allein durch die Inspektion der bisherigen Publikationen und die Beobachtung einer einzigen Probevorlesung schlechterdings nicht beurteilen lassen.

AuswHochsch_MikrofModerne Assessment-Center-Verfahren, die in der Wirtschaft etwa bei der Auswahl von Führungskräften längst ihren festen Platz haben, bieten hier eine sinnvolle und effektive zusätzliche Beobachtungsmöglichkeit. Die ITB Consulting hat daher in Kooperation mit der Universität Bremen ein Assessment Center-Verfahren entwickelt, dass die überfachlichen Kompetenzen von Kandidaten für eine Professur auf Lebenszeit erfasst und wirkt bei dessen Durchführung mit.

Neben den üblichen Auswahlelementen enthält das Verfahren ein strukturiertes Einzelinterview, eine Präsentation und Diskussion zum Thema "Planung und Organisation einer wissenschaftlichen Veranstaltung" sowie ein Rollenspiel, das die Verhandlung mit einem Vertreter der Hochschule um ein konkretes Anliegen simuliert. Im Interview werden anhand konkreter Beispiele Informationen zu den Kriterien soziale Kompetenz, Zielorientierung, Organisationsvermögen und Arbeitsverhalten erhoben.

Nach oben

News

Drei Studien von ITB zur Auswahl von Studierenden in 2018 veröffentlicht:

  • Stegt, S. J. & Bergholz, L. (2018). Vorhersage des Studienerfolgs in konsekutiven Masterstudiengängen mithilfe eines kognitiven Eignungstests. Hochschulmanagement, 13(4), 101-107.

ITB bietet nun auch einen Studierfähigkeitstest für Bachelorstudiengänge in den MINT-Fächern (BT-MINT) nach dem Full-Service-Modell an. Mehr dazu hier…

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 19.12.2017 zur Vergabe knapper Studienplätze stärkt die Bedeutung von Studierfähigkeitstests: In den Leitsätzen des Urteils werden eine Orientierung am Kriterium der Eignung und die Verwendung weiterer Auswahlkriterien, die strukturiert und standardisiert sein sollen, neben den Noten der Hochschulzugangsberechtigung gefordert. Die fachspezifischen Studierfähigkeitstests von ITB erfüllen diese Forderungen in besonderem Maße.

Das neue Portal itb-academic-tests.org bietet einen umfassenden Überblick über Studierfähigkeitstests der ITB Consulting zu allen Studienrichtungen.

Seit 2018 bietet die Studienstiftung des deutschen Volkes begabten Studierenden mit Fluchthintergrund einen neuen Zugangsweg an: Studierende, die sich mit sehr guten Leistungen im von ITB entwickelten TestAS für Flüchtlinge oder im INTEGRA-Programm des DAAD ausgezeichnet haben, werden zu einem Auswahlseminar eingeladen. Im Rahmen dieses Auswahlseminars bearbeiten sie eine modifizierte Version des Auswahltests. Die modifizierte Version wird ebenfalls von der ITB Consulting entwickelt.

 

 

NLWeltkugel

 

ITB bietet für Teilnehmer umfassende Informationen zu Studierfähigkeitstests.

Besuchen Sie die Homepages der Testverfahren und erfahren Sie mehr. Ihr direkter Weg zum BT-WISOEMSTMSTM-WISO 
und 
TestAS.

Ihr Kontakt

 

Dr. Stephan Stegt, Gesellschafter der ITB Consulting

 
© 2019 Impressum