Intelligenztest ITB-ICOS

Screeningverfahren zur Erfassung kognitiver Fähigkeiten

ITB-ICOS erfasst die allgemeine Intelligenz, also den sogenannten „g-Faktor“. Dieser ist – wie zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen – besonders gut geeignet, um Berufserfolg vorherzusagen. Dafür werden die kognitiven Fähigkeiten der Teilnehmer in einer vergleichsweise kurzen Bearbeitungsdauer von circa 20 Minuten, in unterschiedlichen Aufgaben mit sprachlichem, figuralem sowie numerischem Material gemessen.

ITB-ICOS ermöglicht daher eine ökonomische Vorauswahl von Bewerbern auf einer frühen Stufe des Bewerbungsverfahrens (Screening). Dazu bieten wir für verschiedene Bewerbergruppen unterschiedliche Testversionen mit entsprechenden Schwierigkeitsniveaus an.

Der Test ist für die Bearbeiter besonders abwechslungsreich, da die Aufgaben der verschiedenen Formate gemischt vorgegeben werden. Infolgedessen muss sich der Bearbeiter daher immer wieder auf ein neues Format einstellen.

ITB-ICOS fordert somit fünf Aspekte der analytischen Kompetenz:

  • Schnelle Aufnahme von Informationen (z. B. Texte, Grafiken, Zahlen)
  • Schnelle Verarbeitung dieser Informationen
  • Hohe Präzision bei der Verarbeitung
  • Effiziente Strategien zur Lösung von Problemen
  • Hohe Flexibilität in den Denkprozessen

Ferner konnten wir übrigens die Qualität von ITB-ICOS bereits in mehreren Evaluationen bestätigen.
So hängen die Ergebnisse in ITB-ICOS zum Beispiel nachweislich mit akademischen Leistungen zusammen
(z. B. r = .20 bis .40 mit der Abiturnote).

Unser Intelligenztest kann als Online-Testverfahren oder in Papierform angeboten werden.

Kennen Sie schon unser Online-Test-System IONA?