Neuigkeiten Archiv 2010-2011

  • TM-WISO von Testteilnehmenden positiv bewertet

Teilnehmerbefragung zum Test für Masterstudiengänge in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Der TM-WISO fand 2011 an zwei regulären Testterminen am 18.06. und am 25.06. sowie an einem Nachschreibetermin am 9.07. statt.
Insgesamt nahmen 1210 Personen am TM-WISO teil. Erstmals wurde der Test als Online-Version sowie in mehreren universitätsexternen Testzentren durchgeführt. Aufgrund dieser Neuerungen sollten der Test, die Rahmenbedingungen sowie die Durchführungsbedingungen möglichst umfassend aus Teilnehmersicht evaluiert werden. Es gab von einigen Seiten Vorbehalte, bereits zu diesem Zeitpunkt eine Befragung durch­zuführen. Der TM-WISO sei noch nicht so bekannt und könne erst dann eine hohe Akzeptanz erzielen, wenn er sich über mehrere Jahre etabliert habe. Außerdem sei die Stimmung bei Bewerbern für Masterstudiengänge aufgrund der geringen Zahl der Masterstudienplätze sehr angespannt, was sich in negativen Bewertungen niederschlagen könnte.

ITB entschied sich dennoch zu dieser Befragung, da sie wertvolle Hinweise darüber liefert, welche Bedingungen in den kommenden Jahren noch verbessert werden können. Der Online-Fragebogen enthielt neben einigen biographischen Fragen die folgenden Themenfelder: Serviceleistungen von ITB (Informationsmaterial, Anmeldeprozess, Hotline), Bedingungen im Testzentrum (Lautstärke, Temperatur, Arbeitsplätze,…), Durchführung des Online-Tests (Navigation, Lesbarkeit, Layout,…), Anforderungsbezug der Aufgaben. Wenn Personen am GMAT teilgenommen hatten, konnten sie außerdem ihre Testergebnisse angeben und beide Tests miteinander vergleichen (Service, Anforderungsbezug, Transparenz,…). Außerdem wurde die Präfe­renz für verschiedene Auswahlverfahren mit Hilfe einer vierstufigen Skala ("sehr gut", "eher gut", "eher schlecht",  "sehr schlecht") erfragt.  

 An der Befragung nahmen 326 Personen teil, was einer Rücklaufquote von 27 % entspricht. Die Auswertung erfolgte einmal für die Gesamtgruppe, schließlich für die Untergruppen "voll erfolgreich", "partiell erfolgreich" und "nicht erfolgreich" (in Abhängigkeit davon, ob die Teilnehmer Zu- oder Absagen der Universitäten Hamburg und Köln erhalten hatten). Außerdem wurden die Ergebnisse getrennt für Absolventen von Fachhochschulen und Universitäten betrachtet (für Absolventen von Berufsakademien war die Stichprobe zu klein). Weniger als 25 Personen gaben an, auch den GMAT absolviert zu haben, so dass weder ein Vergleich der beiden Tests noch die Berechnung der Korrelation zwischen den Testergebnissen möglich war. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die meisten Serviceleistungen und Aspekte der Durchführung positiv bewertet wurden. Alle Testzentren erhielten gute Bewertungen und können somit bei weiteren Testdurchführungen beteiligt werden. Die Bewertungen des TM-WISO selbst und die Präferenz für verschiedene Auswahlverfahren wurden wie erwartet davon beeinflusst, ob und wie erfolgreich ein Teilnehmer bei seinen Bewerbungen mit TM-WISO war (bessere Bewertungen von erfolgreichen oder partiell erfolgreichen Bewerbern). Die Bewertungen der Serviceleistungen und Durchführungsbedingungen hingen hingegen kaum vom Erfolg der Bewerbungen ab. Zwischen Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen ließen sich keine Unterschiede in der Beurteilung des Tests oder der Auswahlverfahren feststellen. Handlungsbedarf besteht für ITB bei den Vorbereitungsmaterialien - die Testteilnehmer wünschten sich mehr Beispielaufgaben zur Vorbereitung auf den TM-WISO. Außerdem wird zukünftig mehr Notizpapier zur Verfügung gestellt. Auf Seite der Testzentren sollen die Aufbewahrungsmöglichkeiten für Taschen und Jacken verbessert werden. Bei den Aufgabengruppen des TM-WISO wurde der Bezug zu den Anforderungen des Studiums bei den beiden Aufgabengruppen mit der stärksten inhaltlichen Einbettung, "Wirtschaftliche Zusammenhänge formalisieren" und "Wirtschaftsgrafiken interpretieren", besonders gut beurteilt, aber auch "Planen in Studium und Beruf" und "Texte analysieren" erhielten insgesamt gute Bewertungen. Der Anforderungsbezug des TM-WISO insgesamt wurde von der Mehrheit positiv beurteilt.

Hinsichtlich der Präferenz für verschiedene Auswahlverfahren für Masterstudiengänge zeigte sich ein eindeutiges Bild: Die überwiegende Mehrheit lehnte eine Auswahl ausschließlich nach Bachelor-Noten ab, ebenso die Berücksichtigung von Abiturnoten und Empfehlungsschreiben. Auch Motivationsschreiben wurden von vielen Bewerbern kritisch gesehen. Aus Sicht der Bewerber ist es wünschenswert, die Berufserfahrung (z. B. Praktika) zu berücksichtigen; ferner wurden Interviews und Testverfahren positiv beurteilt. Die beste Einstufung erhielt die Kombination von Bachelor-Note, Berufserfahrung und Testergebnis. Ein ausführlicher Bericht kann bei Stephan.Stegt@itb-consulting.de angefordert werden.

  • Auswahltest der Studienstiftung geht in die zweite Runde. Die Studienstiftung des deutschen Volkes, das größte und älteste deutsche Begabtenförderungswerk, lässt seit 2010 Selbstbewerbungen im Rahmen der Stipendienvergabe zu. Zur Vorauswahl unter den zahlreichen Bewerbern wird auch in diesem Jahr ein von der ITB Consulting entwickelter Studierfähigkeitstest eingesetzt. Bereits in 2010 haben sich 1064 Studierende zum Auswahltest angemeldet, wovon die Besten zum anschließenden Auswahlseminar eingeladen wurden. Interessierte Studierende können sich noch bis zum 15. Februar 2011 online zum Auswahltest anmelden, sofern sie die Zulassungskriterien erfüllen. Auch Spiegel Online berichtet über die Stipendienvergabe der Studienstiftung und den Auswahltest.
  • Seit Anfang Dezember 2010 stellt die ITB Consulting für alle Personen, die sich auf den Test für medizinische Studiengänge vorbereiten, ein interaktives E-Learning-System zur Verfügung. Dieses Online-Vorbereitungsportal bietet insgesamt etwa 360 Original-Aufgaben und ausführliche Lösungshinweise. Damit schafft die ITB Consulting eine neue komfortable und wirkungsvolle Möglichkeit, damit sich Testteilnehmer mit Original-Testmaterial vertraut machen und sich so optimal auf den Test vorbereiten können. Mehr Informationen finden Sie hier... Eine entsprechende Pressemitteilung finden Sie hier...
  • ITB-Gesellschafter Hans-Jörg Didi legt in einem FAZ-Interview die Vorteile dar, die mit der Verwendung des Tests für Masterstudiengänge in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (TM-WISO), den die ITB Consulting in Kooperation mit der Universität Hamburg entwickelt hat, verbunden sind. Die Einbeziehung dieses objektiven, fairen und eignungsbezogenen Testverfahrens bei der Vergabe der Masterplätze hat in Hamburg zu relativ unkomplizierten und akzeptierten Auswahlentscheidungen geführt. Die Verwendung des TM-WISO steht auch anderen Hochschulen frei. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.
  • Masterclass on Music Education - Auswahlverfahren für Musikvermittler. In Zusammenarbeit mit der Elbphilharmonie Hamburg, der Philharmonie Luxemburg, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Kölner Philharmonie, der Tonhalle Düsseldorf, der Tonhalle Zürich und dem Konzerthaus Wien hat die Körber-Stiftung Stipendien für  "Musikvermittler" ausgeschrieben. Die hohe Nachfrage machte ein Auswahlverfahren erforderlich, das die ITB Consulting in Kooperation mit einer Arbeitsgruppe der Körber-Stiftung entwickelt und im Juli 2010 erfolgreich durchgeführt hat.
  • Mehr kluge Köpfe finden: Online-Assessment für knapp tausend Stipendienbewerber. Die Studienstiftung des deutschen Volkes, das größte und älteste deutsche Begabtenförderungswerk, lässt ab 2010 Selbstbewerbungen zu. Bislang mussten Schüler und Studierende für die Aufnahme in die Studienstiftung von Schulleitern oder Hochschullehrern vorgeschlagen werden. Die Selbstbewerbung ergänzt jetzt das etablierte Vorschlagssystem. Zur Vorauswahl unter den zahlreichen Bewerbern wurde ein von der ITB Consulting entwickelter Studierfähigkeitstest zum ersten Mal in sechs Metropolregionen in DLGI-Testzentren online abgenommen. Die Testbesten werden zu einem Auswahlseminar der Studienstiftung eingeladen. Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier...

Nach oben

 
© 2019 Impressum