Neuigkeiten Archiv 2012

  • Neues aus dem ITB-Team: "Netzwerk Personal" geht in die zweite Runde mehr...
  • Dritter TM-WISO Durchgang erfolgreich mehr...
  • Auswahltest für Studienstiftung des deutschen Volkes erfolgreich im dritten Jahr durchgeführt mehr...
  • Entwicklung eines Tests zur Studienberatung an der Uni Tübingen mehr...
  • ITB-Test für medizinische Studiengänge - ein Erfolgsprojekt mehr ...
  • Haniel Personal-Marketing: Workshops für Studierende mehr ...
  • Neu: Interkultureller Test mehr...

 

Neues aus dem ITB-Team: Das von der ITB-Beraterin Anke Terörde-Wilde gegründete "Netzwerk Personal" geht in die zweite Runde 

Im Frühjahr fand in Berlin ein Workshop zum Thema "War for talents - Die besten Talente finden, entwickeln und binden" statt. Teilgenommen haben rund 50 Personen aus unterschiedlichen Branchen und Berufsfeldern. Das Netzwerk richtet sich vor allem an Personen, die im Personalbereich tätig sind: Personalverantwortliche aus Unternehmen ebenso wie Berater, Trainer und Coaches. Es handelt sich um eine ehrenamtliche Initiative, die sich zunächst auf Alumni eines Begabtenförderungswerks bezieht - Veranstaltungen mit externen Gästen sind jedoch geplant. Die ITB Consulting unterstützt das Netzwerk-Vorhaben ihrer Mitarbeiterin. Die Initiative wurde 2011 mit einem Kick-Off-Workshop ins Leben gerufen. Thema war damals: "Wertewandel in der Personalarbeit - Wunsch oder Wirklichkeit?" Neben jährlichen Workshops stehen regelmäßiger Austausch aus regionalen Treffen, Vorträge und kollegialer Vernetzung im Fokus.
Kontakt: Anke Terörde-Wilde, Telefon: +49 228 82090-0, anke.teroerde-wilde@itb-consulting.de

 

Dritter TM-WISO-Durchgang erfolgreich

Am 21. April wurde der Test für Masterstudiengänge  in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (TM-WISO) zum dritten Mal durchgeführt. In den 12 Testzentren in Bradford, Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Sofia, Stuttgart und Sydney absolvierten insgesamt 364 Personen den Online-Test, mit dem sie ihre Chancen für die Zulassung zu Masterprogrammen der Universität zu Köln, der Universität Hamburg und der Hochschule Neu-Ulm verbessern können. Die Testdurchführung verlief reibungslos. Wie schon die vorangegangenen Testversionen wies auch dieser TM-WISO eine gute Reliabilität (0.86) auf, und die Testergebnisse korrelierten hoch mit Bachelornoten innerhalb von Teilnehmergruppen, deren Bachelornoten vergleichbar sind. Für die nächsten Testtermine am 23. und am 30. Juni werden weitere 800 bis 900 Teilnehmer erwartet. Der TM-WISO wurde im Jahr 2009 gemeinsam mit der Universität Hamburg entwickelt und kann seit 2011 auch von anderen Hochschulen für die Auswahl zu Masterstudiengängen genutzt werden. Er besteht aus den Aufgabengruppen "Planen in Studium und Beruf", "Texte analysieren", "Wirtschaftliche Zusammenhänge formalisieren" und "Wirtschaftsgrafiken interpretieren".
Kontakt: Dr. Stephan Stegt, Telefon: +49 228 82090-0, stephan.stegt@itb-consulting.de
 

Auswahltest für Studienstiftung des deutschen Volkes erfolgreich im dritten Jahr durchgeführt

Im Frühjahr 2012 meldeten sich 1.080 Studierende der ersten beiden Semester zum Auswahltest der Studienstiftung an. An der computergestützten Testabnahme, die im März bundesweit in insgesamt 12 verschiedenen Testzentren an acht Standorten stattfand, nahmen 973 Studierende teil.  Der Test wurde von der ITB Consulting GmbH entwickelt und wird bereits seit 2010 im Rahmen der Selbstbewerbung bei der Studienstiftung eingesetzt.

Die ITB Consulting hat für diesen Zweck inzwischen ein deutschlandweites Netz an geeigneten Testzentren aufgebaut. So werden die Großstädte Köln, München, Frankfurt, Berlin, Hamburg, Stuttgart und Karlsruhe abgedeckt, und die Teilnehmenden können selbst entscheiden, welchen Testort sie präferieren. Dies stellt sicher, dass die Teilnehmenden ihren Testort mit einer möglichst kurzen Anreise erreichen können.

Die 378 besten Testteilnehmer/innen aus diesem Jahr haben die erste Hürde auf dem Weg zum Stipendium genommen und werden nun von der Studienstiftung zur Teilnahme an einem Auswahlseminar eingeladen. Im Gegensatz zum Auswahltest, in dem kognitive Faktoren relevant sind, wird im Auswahlseminar primär darauf geachtet, inwieweit sich die Kandidaten durch Leistungsstärke, breite Interessen, eine tolerante Persönlichkeit und Übernahme von sozialer Verantwortung auszeichnen. Nach der Teilnahme am Auswahlseminar entscheidet die Studienstiftung schließlich, welche Teilnehmer gefördert werden und in den Genuss einer ideellen und finanziellen Förderung kommen.
Kontakt: Luisa Bergholz, Telefon: +49 228 82090-0, luisa.bergholz@itb-consulting.de

Entwicklung eines Tests zur Studienberatung an der Uni Tübingen

Heute können Studierwillige zwischen 16 000 Studiengängen wählen. Das ist ein riesiges, für die meisten Abiturienten ein schlichtweg zu riesiges Angebot. Die Aufgabe, den passenden Studiengang zu finden und vielleicht schon bald zu studieren, wird zu einer wahren "Sisyphus-Arbeit". Die Universität Tübingen hat sich dazu entschlossen, ein Internet-Portal zur Studienberatung und ‑orientierung zu entwickeln. Damit will sie die besonders Motivierten und Geeigneten auf das große Angebot aufmerksam und allgemein Lust auf ein Studium an der Eberhard Karls Universität Tübingen machen. Neben einem Interessentest bilden unterschiedliche fachbezogene Studierfähigkeitstests das Rückgrat des Systems. So können Abiturienten nicht nur erfahren, welche Studienneigungen sie besitzen, sondern auch für welche Studiengänge sie besonders gut geeignet sind. Die ITB Consulting hat gemeinsam mit der Universität Tübingen das Konzept für dieses Beratungssystem erstellt und entwickelt derzeit die einzelnen Testelemente zur Erfassung der Studierfähigkeit.

Dr. Alexander Zimmerhofer, Gesellschafter und Berater der ITB Consulting, zum neuen Konzept: "Das Dickicht des riesigen Studienangebots wird sich durch das neue Internetportal ein Stück weit lichten: Das Beratungstool wird nicht nur kurzweilig und modern gestaltet sein, es wird auch eine wissenschaftlich fundierte und seriöse Hilfestellung sein, die zudem in 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche kostenlos nutzbar ist." ITB hat seit den 1980er Jahren zahlreiche Beratungsverfahren für Studierwillige entwickelt - u. a. in Projekten der Bundesagentur für Arbeit. Dr. Stephan Stegt, Berater bei ITB, führt weiter aus: "Uns ist bei der Entwicklung der neuen studienfeldspezifischen Fähigkeitstests wichtig, dass sie wirklich die späteren Studieninhalte abbilden. Nur so erfahren die Studierwilligen schon frühzeitig, was sie  wirklich erwartet." Die Entwicklung des Systems hat bereits begonnen. Im Jahr 2013 wird das System freigeschaltet.
Kontakt: Dr. Stephan Stegt, Telefon: +49 228 82090-0, stephan.stegt@itb-consulting.de und Dr. Alexander Zimmerhofer, Telefon: +49 228 82090-0, alexander.zimmerhofer@itb-consulting.de 

 

ITB-Test für medizinische Studiengänge - ein Erfolgsprojekt

Am 12. Mai 2012 ist es so weit: Vor ihrer Bewerbung zum Medizin-Studium müssen dieses Jahr in Deutschland weit mehr als 10 000 Bewerberinnen und Bewerber um die Studienplätze im Fach Medizin zunächst eine Hürde überwinden: Sie müssen sich durch den Medizinertest (TMS) "bewerten" lassen. An einem Tag werden die Bewerber auf ihre Eignung hin geprüft, erfolgreich Medizin zu studieren. Fachwissen ist beim TMS nicht gefragt. Der Test überprüft durch fast 200 Aufgaben die Fähigkeiten der Bewerber, u. a. medizinisch-naturwissenschaftliche Texte zu verstehen, Mathematik-Aufgaben zu lösen oder sich Dinge räumlich vorzustellen. Die ITB Consulting bzw. deren Vorläuferorganisation entwickelt den Test für medizinische Studiengänge seit den 1970er Jahren.

Derzeit nutzen 14 deutsche Hochschulen die Testergebnisse und zwar die Universitäten Bochum, Erlangen-Nürnberg, Freiburg, Halle, Heidelberg, Leipzig, Lübeck, Mainz, Mannheim, München, Oldenburg, Tübingen, Ulm und Würzburg.

Obwohl der TMS kein fachliches Wissen voraussetzt, ist eine gute Vorbereitung sinnvoll, da Aufgabentypen wie zum Beispiel  Schlauchfiguren", "Muster zuordnen" in der Regel in der Alltagswelt von Abiturienten nicht vorkommen, aber wichtige Eignungsbereiche für Medizinstudierende abdecken. Diese Aufgaben lassen sich dann effizient lösen, wenn Test-Teilnehmer bereits eine Vorstellung davon haben, was bei den Aufgabentypen erfragt wird und wie ein Weg hin zur Lösung aussehen kann. Seit einem Jahr bietet die ITB Consulting daher ein eigenes E-Learning-Portal an. Mehr Informationen dazu finden Sie unter http://www.medizinertest-vorbereitung.de
Kontakt:
 Dr. Alexander Zimmerhofer, Telefon: +49 228 82090-0, alexander.zimmerhofer@itb-consulting.de

Haniel Personal-Marketing: Workshops für Studierende gehen in eine neue Runde

Im Verlauf des Studiums und als Berufseinsteiger wächst der Wunsch bei jungen Nachwuchskräften, praktische Einblicke in Unternehmen zu gewinnen. Auf der anderen Seite sind Unternehmen daran interessiert, kompetente und engagierte Studierende kennenzulernen und diese auf ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Häufig werden von den Unternehmen  zu diesem Zweck Trainings und Workshops zur Kompetenzentwicklung für Studierende angeboten - ein Angebot, von dem beide Seiten profitieren können. Diese Form des Employer Branding stellt auch eine Möglichkeit dar, sich von anderen Wettbewerbern am Arbeitsmarkt positiv abzuheben. Studierende schätzen vor allem, Einblicke aus der Praxis gewinnen zu können, und sind dankbar für wertvolle Tipps, beispielsweise rund um das Thema "Bewerbung".

haniel

 

Genau an dieser Schnittstelle, zwischen Universität und Wirtschaftslandschaft, setzt das Haniel-Workshop-Programm an. Die Franz Haniel und Cie. GmbH ist die Führungsholding einer international erfolgreich agierenden Unternehmensgruppe mit Sitz in Duisburg zu deren Geschäftsbereichen CWS-boco, ELG, TAKKT, Celesio und die METRO GROUP zählen.

An verschiedenen Kooperationshochschulen in Deutschland und der Schweiz wurden, in Zusammenarbeit mit der ITB Consulting, in den vergangenen Jahren bereits Workshops, beispielsweise zum Thema "Assessment-Center-Vorbereitung" und "Kreativität", für Studierende angeboten. In enger Zusammenarbeit mit Personalverantwortlichen bei Haniel werden die Workshops durch ITB-Berater ausgearbeitet und gemeinsam mit Haniel-Mitarbeitern an den Hochschulen durchgeführt. Anfang dieses Jahres wurde nun das Portfolio um einen neuen Workshop zum Thema "Trickkiste-Kommunikation"  erweitert und im Rahmen einer Kooperation mit dem WiSo-Career-Service an der Universität zu Köln durchgeführt.
 
Im Rahmen des neuen Workshops "Trickkiste-Kommunikation"   werden anhand praktischer Übungen verschiedene inhaltliche Schwerpunkte zum Thema "Kommunikation" erarbeitet:

  • Was macht erfolgreiche Kommunikation aus?
  • Welche Kommunikationsmodelle gibt es?
  • Wie erfolgt Kommunikation in berufsrelevanten Situationen?
  • Wie wirke ich? - Selbst- und Fremdwahrnehmung, Stärken und Lernfelder in der Kommunikation
  • Praxisbezug: Weshalb ist ein klares Bild von sich selbst für den Berufseinstieg wichtig?

Der Pilotworkshop "Trickkiste-Kommunikation"  an der WiSo-Fakultät der Universität zu Köln fand auch bei Teilnehmern sehr positiven Anklang. Einen ausführlichen Teilnehmer-Bericht gibt es auf der Seite des Bereichs WISO-Career   hier ...

Die ITB Consulting freut sich auf die Fortsetzung dieser spannenden Kooperation! 
Kontakt:
 Anke Terörde-Wilde, Telefon: +49 228 82090-0, anke.teroerde-wilde@itb-consulting.de

 

Neu: Interkultureller Test der ITB Consulting (ITB-ICCA)

Besondere Eignung des Tests als Instrument im Rahmen der Mitarbeiterentwicklung

Wer Mitarbeiter auf Auslandsentsendungen oder Tätigkeiten in einem internationalen Umfeld vorbereiten will steht oft vor der Frage: Wie gut kann sich der Mitarbeiter auf kulturelle Besonderheiten einstellen? Wie offen ist jemand für kulturelle Unterschiede? Welches Wissen über Kulturen steht zur Verfügung? Um Personalverantwortlichen und Mitarbeitern selbst Antwort auf diese und ähnliche Fragen geben zu können, entwickelt die ITB Consulting derzeit einen Test zur Diagnostik "Interkultureller Kompetenz" (ITB-ICCA).

Die Teilnehmer lesen und bearbeiten alltagsnahe Szenarien, die im internationalen Setting spielen, und entscheiden, wie Sie anstelle der handelnden Personen reagieren würden. Die Teilnehmer bekommen nach der Bearbeitung eine differenzierte Rückmeldung, zum Beispiel zur eigenen Einstellung gegenüber anderen Kulturen (z.B. "Toleranz und Wertschätzung"), den Umgang mit sich selbst anderen Kulturen (z.B. "Selbstwirksamkeit", "Belastbarkeit") sowie dem Umgang mit anderen (z.B. "Kontaktfähigkeit", "Empathie"). Der Test eignet sich besonders als Instrument im Rahmen der Mitarbeiterentwicklung.

Kontakt: Anke Terörde-Wilde, Telefon: +49 228 82090-0,  anke.teroerde-wilde@itb-consulting.de

Nach oben

 
© 2019 Impressum