Alle Blogbeiträge

Neueste Beiträge

Zahnräder greifen ineinander
HR Trends

Die systemische HR-Beratung

Die systemische Perspektive wird immer mehr herangezogen, wenn es darum geht, HR-Prozesse zu begleiten, zu unterstützen und zu optimieren. Auch wir bei ITB fußen viele unserer Prozesse und Produkte auf dem systemischen Denken. Jedoch nicht nur einzelne Produkte, sondern der gesamte HR-Beratungs-Prozess kann von der systemischen Perspektive bereichert werden. Wie das geht, wird im Folgenden beschrieben.

Zum Beitrag >
Laptop Arzt
Studierfähigkeitstests

Der Medizinertest: Hürde oder Chance?

Was ist der Medizinertest genau? Der Test für Medizinische Studiengänge (TMS) ist ein spezifischer Studierfähigkeitstest und prüft das Verständnis für naturwissenschaftliche und medizinische Problemstellungen. Mit Hilfe des Tests, der aus neun Untertests besteht, wird festgestellt, inwieweit der Bearbeiter komplexe Informationen, welche in längeren Texten, Tabellen oder Grafiken dargeboten werden, zu erfassen und richtig interpretieren vermag, ferner wie gut er mit Größen, Einheiten und Formeln umgehen kann. Des Weiteren prüft der TMS die Merkfähigkeit, die Genauigkeit der visuellen Wahrnehmung, das räumliche

Zum Beitrag >
Treppe aufsteigen
Personalentwicklung

Mehr Selbstverantwortung in der Personalentwicklung

Entwicklungswege und die Vorstellung von einer geglückten Karriere sind sehr individuell und verändern sich stetig. Die Personalentwicklung der Zukunft muss daher noch stärker auf das Individuum zugeschnitten sein. Wie geht das? Indem der Einzelne stärker und selbstverantwortlich an seinem eigenen Entwicklungsprozess mitwirkt. In einem Beitrag für die Zeitschrift „Personalwirtschaft“ ist Anke Terörde-Wilde dem Thema Selbstverantwortung in der Personalentwicklung auf den Grund gegangen und hat konkrete Maßnahmen vorgeschlagen, wie HR-Abteilungen die Selbstverantwortung ihrer Mitarbeiter stärken können. Neue Wege in der Personalentwicklung:

Zum Beitrag >
HR Trends

Ist Neugier eine Kompetenz?

Arbeitswelt 4.0: Neugier als neues Kriterium der Personalauswahl? Autorin: Karin Hübert „Neugier ist nichts als Eitelkeit. Meist will man nur wissen, um davon reden zu können.“ Blaise Pascal Dies ist vielleicht eine ironische Betrachtung des französischen Philosophen und Naturwissenschaftlers Blaise Pascal; aber auch wir waren neugierig auf die Neugier und wollten uns mal genauer mit dem Thema auseinandersetzen. Warum? Weil sie zurzeit in aller Munde ist, sowohl in Karriere- und HR Veröffentlichungen mit Anspruch auf Wissenschaftlichkeit als auch in sozialen

Zum Beitrag >
Auswahl von Stipendiaten - Start Stiftung
Stipendiaten

Auswahl von Stipendiaten

Starke Persönlichkeiten für eine starke Demokratie Co-Autor: Ronald Menzel-Nazarov | START-Stiftung Wie findet man die jungen Menschen, die die Persönlichkeit und die Motivation mitbringen, die Demokratie der Zukunft wesentlich mitzugestalten? Was macht diese Persönlichkeiten überhaupt aus? Querdenker, Weitertreiber, Andersmacher – wie findet man sie? ITB Consulting und die START-Stiftung haben sich dieser Frage gestellt. In einem intensiven Austausch im Rahmen einer zweitägigen Anforderungsanalyse haben wir ein Kompetenzmodell erarbeitet, das die Werte von START und die sogenannten 21st Century Skills widerspiegelt.

Zum Beitrag >
"Come in" Schild
ITB Veröffentlichungen

Neuer HR Blog 2019 – Willkommen auf HRlich

Die schönen Seiten von Human Ressources Hurra unser neuer Blog ist da! Zusammen mit dem Webseiten Relaunch der Homepage der ITB Consulting ist auch der ITB Blog in die neue Webseite integriert worden. Im neuen Design und mit neuem Namen, präsentieren wir stolz unseren HR Blog. Unsere Autoren stehen mit spannenden neuen Beiträgen rund um unsere Kerngebiete bereit. Es erwartet Sie Interessantes aus dem Bereich der Personaldiagnostik und Studierendenauswahl, HR Trends, Führung & Leadership sowie Talent Management. Unsere alten Beiträge

Zum Beitrag >
Hörsaal - Thema - Stduierfähigkeitstests
Studierfähigkeitstests

Wie allgemein oder spezifisch sollten Studierfähigkeitstests sein?

Viele Hochschulen setzen bei der Auswahl von Studierenden auf Auswahltests. Mit diesen Tests möchten sie unter anderem die Prognose von Studienerfolg verbessern. Parallel dazu die besten Studierenden auswählen, Abbrecherquoten senken und unterschiedliche Bewertungsmaßstäbe bei den Abiturnoten ausgleichen. Aber wie viele Tests braucht man?

Zum Beitrag >
ITB Consulting
Stipendiaten

Aus Talenten werden Macher

Die START-Stiftung vergibt wieder Stipendien an junge Talente mit Migrationserfahrung, denen die Zukunft der Demokratie am Herzen liegt. Bis zum 15. März 2019 können sich Schüler*innen noch für ein START-Stipendium bewerben. Mehr Infos zu den Bewerbungsvoraussetzungen auf www.start-stiftung.de Mehr zum gemeinsamen Projekt der START-Stiftung mit der ITB Consulting GmbH gibt es hier.

Zum Beitrag >
Fernglas
Führung

Neues für die Führungskräfteentwicklung: 360° Feedback

Wie Unternehmen 360°-Feedback-Befragungen noch flexibler und nachhaltiger gestalten können 360°-Feedback: Multiperspektive als Schlüssel zum Erfolg Das 360°-Feedback hat nun schon seit einigen Jahren einen festen Platz im Handwerkszeug der Personalabteilungen vieler deutscher Unternehmen eingenommen. Einen Grund für die anhaltende Beliebtheit der Maßnahme stellen wohl insbesondere ihre transparenten Grundannahmen dar: Unabhängig von der Position oder Rolle in einem Unternehmen kann die Entwicklung von Kompetenzen nur dann in einem optimalen Umfang stattfinden, wenn die betreffende Person Rückmeldungen zu ihrem arbeitsbezogenem Verhalten erhält.

Zum Beitrag >
Digitale HR - Platine
Digital Leadership

Führen – na klar, aber können Sie das auch virtuell?

Virtuelles Führen – eher die Regel als die Ausnahme Während Anfang des Jahrtausends nur jede fünfte Führungskraft ihr Team auch virtuell führte (Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH), ist das Führen auf Distanz oder „E-Leadership“ mittlerweile für vier von fünf Führungskräften ein Thema – zumindest zeitweise. Von virtuellen Teams spricht man, wenn Mitarbeiter ortsverteilt zusammenarbeiten und überwiegend über Medien miteinander kommunizieren. Nicht zuletzt die wachsende Verbreitung von Home-Office-Arbeitsplätzen macht Teams zunehmend virtuell. Und auch die häufigere Mitarbeit in Projektteams mündet vielfach

Zum Beitrag >
Hörsaal - Thema - Stduierfähigkeitstests
Studierfähigkeit

Studierendenauswahl: Wie erkennt man gute zukünftige Juristen?

„Talent lässt sich nicht allein an der Abi-Note messen“ Davon ist die Bucerius Law School überzeugt. Deshalb gibt es für die Studienplatzvergabe keinen Numerus Clausus und es erfolgt auch keine Vorauswahl der Bewerberinnen und Bewerber nach der Abitur-Durchschnittsnote. Stattdessen werden alle Bewerberinnen und Bewerber, die die Grundvoraussetzungen für eine Zulassung erfüllen, zum Auswahlverfahren eingeladen. Das Verfahren besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.[1] Das schriftliche Auswahlverfahren besteht aus der Abiturdurchschnittsnote und einem von der ITB Consulting entwickelten fachspezifischen Studierfähigkeitstest.

Zum Beitrag >
ITB Consulting
HR Trends

Gehören Emotionen an den Arbeitsplatz?

Eine Frage von Kontext, Kultur und Emotionaler Intelligenz Die Frage, ob und in welchem Ausmaß Emotionen am Arbeitsplatz stattfinden sollten, lässt sich nicht so einfach beantworten. In der aktuellen Ausgabe der schweizerischen Zeitschrift HR today spricht sich ITB-Beraterin Dr. Nora Schütte dafür aus, das Zeigen der eigenen Emotionen abzuwägen und an die spezifischen Gegebenheiten anzupassen. Für eine solche Herangehensweise sprechen vor allem Forschungsergebnisse, die zum Thema der Emotionalen Intelligenz zusammengetragen worden sind. Emotionale Intelligenz Emotionale Intelligenz beschreibt die Fähigkeit, die

Zum Beitrag >
Hörsaal - Thema - Stduierfähigkeitstests
Studierfähigkeit

Fairer Zugang zum Studienplatz für alle

Bewährte Studierfähigkeitstests könnten zukünftig die gerechte NC-Alternative sein Unzufriedenheit und Ärger von Studienplatzanwärtern könnten nun ein Ende haben. Der häufig als überholt und unfair betitelte Numerus Clausus wurde 2017 vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt — nun müssen neue Verfahren her. Experten in diesem Gebiet möchten nun bessere Lösungen für angehende Studierende anbieten. Durch bewährte Studierfähigkeitstests sollen zukünftig die richtigen Bewerber ausgewählt werden. Wer in Deutschland Medizin studieren möchte und keine Abiturnote hat, die besser als 1,3 ist, hat schlechte Chancen.

Zum Beitrag >
ITB Consulting
Stipendiaten

Auswahl von Geflüchteten für die Studienstiftung des deutschen Volkes

Studienstiftung des deutschen Volkes fördert Studierende, deren Begabung und Persönlichkeit besondere Leistungen erwarten lassen. Seit 2010 haben begabte Studierende neben einem Vorschlagssystem die Möglichkeit, sich mit der Teilnahme an einem Auswahltest selbst für ein Stipendium zu bewerben. Dieser Auswahltest wird von der ITB Consulting entwickelt und durchgeführt. Auch in diesem Jahr nahmen im März wieder mehr als 1 000 Studierende diese Chance wahr. Diese Selbstbewerbung mit Auswahltest stellt für Studierende mit Fluchthintergrund eine besondere Schwierigkeit dar, da diese in der

Zum Beitrag >
Handshake
Personalauswahl

Struktur im Interview: lohnt sich der Aufwand?

Wann ist Struktur hilfreich? Eine Methode, wie z.B. ein strukturiertes Interview, ist genau das, was sie ist: eine Erleichterung zur Erledigung einer Aufgabe. Wenn Personalentscheidungen nur noch von Managern mit viel Erfahrung und sicherem Instinkt getroffen werden würden, hätten Methoden sicher keine Chance. Für all die, die (noch) nicht mit dem Instinkt gesegnet sind, stellt die Struktur einen roten Faden und eine Anleitung in einem Entscheidungsprozess dar. Sie macht ihn transparent und nachvollziehbar für alle Beteiligten und ermöglicht den Neulingen

Zum Beitrag >
Stethoskop auf Laptop
ITB Veröffentlichungen

PRESSEMITTEILUNG

Positive Erfahrungen von 23 medizinischen Fakultäten sprechen für den Nutzen standardisierter Auswahlverfahren, wie den Test für Medizinische Studiengänge (TMS) im Studienfach Medizin. Dennoch setzen einige medizinische Fakultäten in Deutschland bei der Auswahl ihrer Studierenden einseitig auf die Abiturnote oder auf wenig standardisierte Verfahren. Dieses Vorgehen ist nach dem aktuellen Urteil des BVG nicht verfassungsgemäß. Seit dem Jahr 2005 können Hochschulen 60 Prozent ihrer Studienplätze im Rahmen des sogenannten „Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH)“ nach weitgehend selbstgewählten Regeln vergeben. Häufig nutzen die

Zum Beitrag >
Hörsaal - Thema - Stduierfähigkeitstests
Studierfähigkeit

Unis & Unternehmen äußern Kritik am Abitur

Bericht des Kölner-Stadt-Anzeigers Universitäten und Wirtschaftsunternehmen einig. So wird der Prorektor der Universität Köln zitiert, der mangelndes Sprach-, Text- und mathematisches Grundverständnis bei den Studienanfängerinnen und -anfängern beklagt. Studierfähigkeitstests wie z.B. der BT-WISO für wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Studiengänge bilden diese relevanten Anforderungen an Studienanfängerinnen und -anfänger ab und können somit einen Beitrag zu einer fairen, objektiven und inhaltlich nachvollziehbaren Vergabe  von Studienplätzen liefern.

Zum Beitrag >
ITB Consulting
Digitalisierung

Eignungsdiagnostik 4.0 – Kompetenzen für eine digitale Welt

Ein aktueller HR-Report von Hays und dem IBE beschäftigt sich mit Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte in einer digitalen Welt. Bei den Hard Skills werden als zentrale Kompetenzen – wenig überraschend – Medienkompetenz und IT-Kompetenz genannt. Bei den Soft Skills stehen zwei Kompetenzen ganz oben, nämlich Veränderungsmanagement und Selbstmanagement. Während Verändungskompetenz in ACs oder DCs der ITB Consulting quasi „gesetzt“ ist, taucht die von den Befragten geforderte „Stärkung der Eigenverantwortung des Einzelnen“ bisher nur indirekt auf. So treffen Teilnehmer in

Zum Beitrag >
Digitale HR - Platine
Digitalisierung

Was bedeutet die Digitalisierung für Führung?

Digitalisierung ändert die Arbeit der HR-Abteilungen. Die ITB Consulting hat vorigen Donnerstag Unternehmensvertreter in die Küche der Koblenzer Straße 77 eingeladen. Bei Häppchen, Bier und Wein wurde angeregt über die Digitalisierung und über HR-Arbeit der Zukunft, über virtuelle Teams, über Big Data, über Azubitests etc. diskutiert. Ein modernes Thema, ein modernes Konzept – und dazu ganz analog. Anke Terörde-Wilde, Gesellschafterin bei der ITB Consulting, hat aus der Perspektive der Personaldiagnostik und -entwicklung einen Impuls zu Fragen der Diagnostik virtueller Führungskompetenz

Zum Beitrag >